pdf iconVon der Struktur zum bewussten zugelassenen Atem
Atem- und Körpertherapie trifft Yoga & Meditation

Vom Viel oder gar vom Zuviel in die Entspannung, Ruhe und Sammlung zu kommen, ist oft nicht ohne weiteres möglich. Als Brücke stehen uns im Yoga vielfältige strukturgebende Körper- und Atemübungen zur Verfügung. Struktur erdet, stabilisiert und baut Vertrauen in den eigenen Körper/in die eigene Person auf. Wenn wir den hohen Spannungszustand unseres Körpers senken können, laden wir uns selber zu Entspannung ein, in dem wir uns zuvor an dem Ort abholen, an dem wir tatsächlich sind. Zunehmende Lösung lässt uns aufatmen und in den Moment kommen: Nach und nach gelingt es zur Ruhe zu kommen und innere Sammlung wird möglich, es kommt zu tieferer Erholung. Im wohlgespannten (eutonischen) Sein, verändert sich unsere Bewegungsqualität: Wir atmen freier und finden zu einem authentischen persönlichen Ausdruck.

In diesem Wochenendkurs suchen wir die Verbindung zwischen den strukturierenden Yoga-Übungen und der Bewegungsfreiheit des bewussten zugelassenen Atems. Wir bringen beide Ansätze zusammen, so dass sich Widersprüche auflösen. Neben intensiven praktischen Erfahrungen wird auch der theoretische Hintergrund der angewandten Methodik vermittelt.

Der Kurs soll sowohl Yoga-Lehrende als auch Atem- und KörpertherapeutInnen unterschiedlicher Richtungen ansprechen. Die Kursinhalte werden so vermittelt, dass eine Anwendung in der eigenen Praxis (Einzel- und Gruppenarbeit) möglich ist.

Datum: 14./15.05.2022
Samstag, 10:00 bis 13:00 und 15:00 bis 18:30 Uhr
Sonntag, 09:00 bis 12:00 und 13:00 15:30 Uhr
Kursgebühr: 210 €
Ort: Raum für Atem und Yoga, D-Freiburg
Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch 0761 88793575

 

Der Kurs hat 12 Stunden à 60 Minuten und kann als Fortbildung anerkannt werden.