Wir nehmen wir uns Zeit, unsere Basis zu entwickeln und zu stärken. Über die Flexibilität und Widerstandskraft von Füßen und Beinen erarbeiten wir uns einen stabilen Bodenkontakt. Wir kommen auf den Boden der Tatsachen und üben, uns vom Boden tragen zu lassen. So kann sich unser Stand von unten entwickeln, wie bei einem Baum, der erst dann in die Höhe wachsen kann, wenn er gut in der Erde verwurzelt ist.

Wir lernen, unser Becken zu erspüren und den Beckenboden als Gegenspieler des Zwerchfells in seiner Bedeutung für die Atmung wahrzunehmen. Kreuzbein und Beckenschale können uns Halt und Geborgenheit vermitteln, wie auch als Ort von persönlicher Kraft und vitalen Impulsen erfahren werden.

Über spielerische, kraftvolle und innerlich-nährende Spür- und Atemübungen werden wir erkunden, welche Bedeutung Füße, Beine und Becken in unserem Alltag für uns haben, welche unterschiedlichen Lebensgefühle sie uns ermöglichen und wie sie als Basis unser Aufgerichtet-sein und unseren Atemfluss beeinflussen.

tree 1685603

Nochmal wenden wir uns unseren Füßen und damit unseren Wurzeln zu. Wir entwickeln ein Empfinden von Verwurzelung und probieren aus, was die Wurzeln für unseren Stand, für unsere Balance, für unser Lebensgefühl bedeuten. Die Bäume sind unser Vorbild, denn der Baum wächst erst dann in die Höhe, wenn er gut in der Erde verwurzelt ist.

24.01. - 26.01.2020
Freitag, 18:00 bis 21:00 Uhr, Samstag, 9:30 bis 13:00 und 15:00 bis 18:30 Uhr, Sonntag, 9:30 bis 12:30 und 13:30 bis 15:30 Uhr
Kosten: 220 €

Ort: Raum für Atem und Yoga, Lise-Meitner-Str. 14, 79100 Freiburg
Anmeldung und weitere Informationen bei Kirsten Sander: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch 0761-47 68 051 (Deutschland)

Der Kurs wird mit 15 Stunden à 60 Minuten für die Ausbildungsvorbereitungszeit anerkannt.