Mit unserer Ausbildung möchten wir ein hochwertiges atem- und körpertherapeutisches Grundwissen auf der Basis des bewussten zugelassenen Atems vermitteln. Dabei ist uns der Bereich der Persönlichkeitsentwicklung auf dem Hintergrund moderner entwicklungspsychologischer Erkenntnisse ebenso wichtig, wie ein kompetenter Umgang mit somatischen, psychosomatischen und atembezogenen Symptomatiken.

Mit unserem Ausbildungsangebot wenden wir uns an Menschen,

  • die mit ihrem Körper und ihrem Atem vertraut werden möchten
  • die an Persönlichkeitsentwicklung und Gesundheitsförderung interessiert sind
  • die komplementärtherapeutisch arbeiten, bzw. ihr diesbezügliches Tätigkeitsfeld erweitern möchten
  • die im pädagogischen, therapeutischen, medizinischen, pflegerischen oder künstlerischen Bereich mit dem Körper, mit Bewegung und Berührung, mit dem Atem, mit der Stimme arbeiten möchten.

In unserer Ausbildung liegt uns vor allem am Herzen,

  • im geschützten Rahmen unter fachkundiger Anleitung ganzheitliche Selbsterfahrung zu ermöglichen
  • das Erfahrene mit Fachwissen zu verknüpfen und in den (Berufs-) Alltag zu transferieren
  • einen lebendigen, Kreativität und Individualität fördernden Unterrichtsstil zu pflegen
  • ein in psychologisches Basiswissen eingebettetes, ganzheitliches Persönlichkeitsverständnis zu vermitteln
  • den Aufbau der Lernschritte an entwicklungspsychologischen Strukturen zu orientieren
  • Verständnis für das Beziehungsgeschehen zwischen Klient und Therapeut zu vermitteln.

Die Ausbildung umfasst Module in Form von Wochenenden (WE) und Intensivwochen (IW).

Der Umfang der Ausbildung entspricht den Richtlinien des deutschen Berufsverbandes BVA. Schweizer StaatsbürgerInnen können mit dem von BVA/AFA e. V. zertifizierten Abschluss beim Atemfachverband Schweiz AFS eine Aktivmitgliedschaft beantragen.