Im Mittelpunkt unserer Arbeitsweise steht der Mensch in seinem körperlich-seelischen Sein und seinen zwischenmenschlichen Bezügen.

Die Zielsetzung der Atem- und Körpertherapie ist es, den Selbstwahrnehmungsprozess auf körperlicher, seelischer und mentaler Ebene zu fördern, Ressourcen erfahrbar zu machen und Entwicklungspotential zu fördern.

zfakt ziele 9824

Das Wahrnehmen des eigenen Körpers in Ruhe und Bewegung und der damit verbundenen individuellen Tonus- und Atemmuster eröffnet Möglichkeiten der Stabilisierung, der Stärkung und des Erlebens von Wohlgefühl. Eine zentrale Rolle spielt hierbei die Erfahrung, die willentliche Führung des Atems loszulassen zugunsten eines ursprünglichen organischen Atemflusses.
Die TherapeutIn spricht über den Körper und den Atem die in enger Verbindung stehenden seelischen und geistigen Persönlichkeitsbereiche des Übenden an. So können Erkenntnisprozesse reifen und unterschiedliche Formen der Selbstregulation in Besitz genommen werden. Selbstvertrauen darf wachsen, innere Klärung und Neuorientierung kann stattfinden. Insbesondere das Erleben des bewussten zugelassenen Atems erreicht auch die Dimension von Sinnfindung und Spiritualität.